Bauchladen (Header mit Logo)

Erstausstattung – Was kann für die Zeit nach der Geburt vorbereitet werden?

Für die ganze Familie

  • Eine Hebamme, welche dich/ euch in der Zeit im Wochenbett unterstützt und dir/euch mit Materialien wie z.B. mit Creme für wunden Po aushilft. Am besten du/ihr meldet euch so früh als möglich bei der gewünschten Hebamme. Auf Hebammen.at kannst du gezielt nach einer für dich passenden Suchen.

Kleidung des Kindes für drinnen

  • 6-8 Bodys

  • 6-8 T-Shirts &Pullis

  • 6 Hosen oder Strampler

  • 4 Strumpfhosen

  • 1-2 Paar dicke Socken

  • 1 Pucksack

  • 2 Schlafsäcke

  • 2 Mützen (eine leichte und eine dickerer)

  • 1 Halstuch

Zu Hause für das Kind

  • Wickelbereich herrichten

  • Wärmelampe darüber

  • Wickelauflage

  • Waschlappen für zu Hause

  • Feuchttücher für unterwegs

  • Mullwindeln (ca.20 Stück)

  • Stoffwindeln (ca. 20 Garnituren) oder Einmalwindeln

  • Badewasserthermometer

  • Badehandtuch

  • Tragetuch (an die Größe der Eltern angepasst)

Für die frische Mama

  • Große Einlagen (z.B. bei DM und Bipa)

  • Einmalunterhosen bzw. Netzunterhosen bei ambulanter Geburt

Zum Stillen

  • Stilleinlagen

  • Stillkissen

  • Fencheltee

  • Stilltee (Milchbildungstee)

Ausschließlich Flaschenernährung geplant

  • 4-6 Milchflaschen

  • 3-4 Sauger für die Flaschen ( Empfohlen: Calmasauger von Medela)

  • Schnuller

  • 1 Thermosflasche zum Warmhalten von abgekochtem Wasser für unterwegs

  • 1 Packung Pre-Anfangsnahrung ( kann nach Bedarf gegeben werden, dass ganze erste Lebensjahr)

  • 1 Flaschenbürste

  • Zum Auskochen entweder einen Topf oder einen Sterilisationsapparat

Im Winter

  • Schaffelleinsatz für Kinderwagen

  • Winteranzug, Haube, Handschuhe, Schal

  • Wind- und Wetterbalsam (Achtung!! Ohne Aqua!!, z.B. von Weleda)

Im Sommer

  • Haut möglichst vollkommen bedecken, wenig (bis keine) direkte Sonneneinstrahlung

  • Mineralische Sonnencreme

Sonstiges

  • Essen vorkochen und einfrieren

  • Unterstützung für die ersten Wochen organisieren

  • Ruhe und nur ausgesuchten Besuch in den ersten Wochen empfangen